Erlebnis zu_hören

Die Bedeutung von Tönen, Klängen der Musik, ist seit Jahrtausenden für den Menschen in allen Lebenslagen evident. Musik wirkt Stress abbauend, fördert besseren Umgang mit Schmerz, hilft Gefühle auszudrücken und Gedächtnisleistungen zu erhalten. Musik fördert Kommunikation und dient heute nachweislich zur Unterstützung bei physiologischer Rehabilitation.

Das Ziel des Projektes ist die Verbindung von Gesundheit und Musik. Dazu gehören sowohl Prophylaxe und Therapie (Heilung) durch Musik als auch Gesundheitsangebote für Musiker mit spezifischen Krankheitsbildern. In diesem Zusammenhang wird ein touristisches Marketingkonzept entwickelt, das klassische Zivilisationskrankheiten und die Gesunderhaltung der sogenannten „Best-Ager“ in den Focus stellt.

Musikergesundheit

Musiker sind in ihrer Berufsausübung auf einwandfrei funktionierende körperliche Abläufe und psychomentale Stärken angewiesen. Instrumentalspiel und Gesang erfordern das Zusammenwirken zahlreicher Sinneswahrnehmungen, beispiellos komplexe koordinative Fertigkeiten und ein fein geschultes Körpergefühl.

Am 17.5.2014 finden die nächsten Gesundheitstage für Musiker an der HfM Detmold statt.

Online Anmeldung und Download Flyer
» zum Thema

Klangräume

In diesem Themenschwerpunkt werden durch unterschiedliche Installationen Orte der Hörsamkeit geschaffen. Hier kann z.B. in einer Hörinsel Livemusik in Surround-Qualität übertragen werden. An anderer Stelle komponieren Musiker der Hochschule räumliche Musik für Klang-Oasen. Das Lauschen lernen steht bei diesen Orten der Hörsamkeit im Fokus.

  

» zum Thema 

 

Gesund durch Musik

Im Bereich „Gesund durch Musik“ stehen die therapeutischen Maßnahmen im Fokus. Es gibt kaum eine Region in Deutschland, in dem sich Heilbäder mit so hoher medizinischer Kompetenz finden wie in Ostwestfalen-Lippe. 

Aktuell: Finde Deinen Rhythmus- Ein Wochenende für Musik und Gesundheit in Detmold. Termine: 6.-8. Juni und 29.-31. August 2014. Weiter Infos

» zum Thema